Informationen zum Allgemeinen Zivilrecht

von Berliner-Anwalt.de für den Bereich Zivilrecht
Das Privatrecht ist ein Rechtsgebiet, das Beziehungen von rechtlich (nicht: wirtschaftlich) gleichgestellten Rechtssubjekten (natürlichen oder 
juristischen Personen) untereinander regelt.

Die Bezeichnungen Bürgerliches Recht oder Zivilrecht werden oft synonym zum Privatrecht verwendet, bezeichnen aber genau genommen nur einen Teil desselben.

Das Privatrecht gliedert sich:

in das allgemeine Privatrecht, auch bürgerliches Recht oder Zivilrecht genannt 

und

in das sonstige Privatrecht oder Sonderprivatrecht.

Wir gehen täglich, oftmals unbewusst eine Reihe von Verträgen ein (Kauf der Lebensmittel, Kauf von Fahrausweisen u. a.).

Grundsätzlich besteht Vertragsfreiheit, d. h., es bleibt den Vertragsparteien überlassen, ob sie einen schriftlichen Vertrag abschließen oder der Vertrag allein durch das Handeln zustande kommt und wirksam wird.

Je umfangreicher und wertiger das abzuschließende Geschäft ist, um so komplexer sind die vertraglichen Beziehungen.
Aus diesem Grund schreibt der Gesetzgeber für einige Verträge die Einhaltung von Formvorschriften vor.
So ist es Vorschrift, dass z. B. ein Grundstückskaufvertrag notariell abgeschlossen werden muss.
02/2010
293 mal gelesen

Anmerkungen, Lob oder Fragen zum Artikel
kurz hinterlassen (Den Autor freut's):

Wegen aktuell starken Spamaufkommens ist die Kommentarfunktion vorübergehend gesperrt.

Mehr lesen zum Thema Zivilrecht:

  • Prepaid Anbieter dürfen keinen negativen Saldo abrechnen
  • Gebühr für Rückzahlung von Prepaid - Guthaben ist unzulässig
  •  

     



     
    Der Autor
    Rechtsanwalt
    Peter Friedrich
    Rechtsanwalt Peter Friedrich
  • Familienrecht
  • Jugendstrafrecht
  • Strafrecht
  • Zum Anwaltsprofil